Messen & Events

Wire 2020

7. - 11. Dezember 2020
Stand 9A12 - Düsseldorf

Woche der Offenen Tür mit internationalem Publikum

     EJP stellt neue Entwicklungen im eigenen Werk vor.

Bei einer Hausmesse im Januar 2019 hat EJP seinen Kunden einen tiefen Einblick in die Produktion geboten: Das Unternehmen zeigte mehrere neue Maschinen für das Ziehen und Schälen von Stangen, Rohren und Profilen. Mehr als 45 Teilnehmer von renommierten Firmen aus 8 Ländern waren erschienen. 
Ganz bewusst hatte EJP die Veranstaltung nicht auf einen Tag beschränkt, sondern bot über die gesamte Woche vom 21. bis zum 25. Januar ein Forum für ausführliche Diskussionen in kleinen Gruppen. Da die Maschinen in unterschiedlichen Fertigungsständen zu sehen waren, konnten die Besucher sich über Konstruktionsdetails austauschen, die ihnen sonst verborgen bleiben. 
Zu sehen waren Kombinierte Ziehlinien CDS 100 und CDS 300 zur Herstellung von Blankstahlstangen, außerdem die Schälmaschinen PM 35 und PM 80, die mit Ihrer hohen Schälpräzision von h8/h9 in einem Durchlauf überzeugen. Darüber hinaus zeigte EJP die Ziehteile CDS 50 und CDS 200 für Messingstangen mit dem neuen patentierten System der Ziehbackensteuerung mittels Linearmotor. In puncto Messtechnik und Qualitätssicherung präsentierte EJP den Fachleuten erstmals das neue, laseroptische 3D- Messsystem Reline 3D Plus für die Messung der Geradheit von dünnen Stangen und Rohren. Es ist das weltweit erste, das das Durchhängen des Profils zwischen den Auflagerpunkten berücksichtigt. Es misst sowohl die Geradheit „über alles“ als auch in einzelnen, definierbaren Abschnitten. So können die Segmente des Profils, die den Spezifikationen des Auftraggebers nicht entsprechen, identifiziert und abgestuft oder aussortiert werden. Außerdem zeigte EJP die Oberflächen-Prüfeinheit ReLine3D-ADBT für Oberflächeninspektion von Stäben und Rohren. Beide Systeme hat das Unternehmen gemeinsam mit der italienischen Q-TECH entwickelt, deren Spezialisten vor Ort anwesend waren. Ein weiteres Thema war die Modernisierung von Anlagen. Am Beispiel einer hydraulischen Schlagschere für einen deutschen Hersteller von Messingstangen zeigte EJP, wie eine vorhandene mechanische Schere einschließlich der Rohrführung durch eine neue ersetzt wird und die gesamte Anlage so eine höhere Leistungsfähigkeit erzielt. Jacques Paraskevas, der Geschäftsführende Gesellschafter von EJP, will die Woche der Offenen Tür wiederholen: „Unsere Kunden nutzten die Gelegenheit, sich von der hohen Qualität unserer Fertigung zu überzeugen. Und wir haben davon profitiert, dass wir in ausführlichen Diskussionen eine Fülle neuer Anregungen aus der Praxis bekommen haben.“